Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Summary

Mit Blick auf alle Ergebnisse dieser Studie wird deutlich, dass die Digitalisierung der Investor Relations weiterhin langsam voranschreitet. Noch ist vom Schub durch die Corona-Pandemie auf den Websites wenig zu erkennen – zu gering sind die Veränderungen, die sich seit dem Vorjahr getan haben. Das ist allein deshalb verwunderlich, da viele IR-Abteilungen regelrecht gelernt haben, dass Agilität durch den plötzlichen Handlungsdruck nicht nur möglich, sondern unabdingbar ist, wenn es um die Umsetzung digitaler Projekte geht.

 

Inhalt vs. Format: Finanzkommunikation denkt noch nicht digital genug

Allein der Geschäftsbericht bietet unzählige Themen für das Storytelling auf der Website. Aber, wenn überhaupt, werden relevante Inhalte oft nur in Textform publiziert. Videos, Fotostrecken oder Podcasts sind weit davon entfernt, flächendeckend in der IR-Kommunikation eingesetzt zu werden. Die einzige Strategie scheint hier die Kostensenkung zu sein. Doch mit Fließtexten und PDFs ist längst keine Reichweite mehr zu erzielen, geschweige denn neue Zielgruppen zu erschließen.

Unternehmen, die ganzheitlich digital denken und die Digitalisierung in ihre Kommunikationsstrategie implementiert haben, sind der Konkurrenz inzwischen meilenweit voraus. Vorreiter in Sachen digitale (IR-)Kommunikation waren bislang einige Unternehmen aus der Chemie-Branche. Automobilkonzerne haben jedoch aus der Krise gelernt und sind mittlerweile nachgezogen. Etwas überraschend: Einige Neulinge unter den börsennotierten Unternehmen, die eigentlich von Haus aus im Digitalgeschäft beheimatet sind, müssen hinsichtlich ihrer digitalen IR-Arbeit noch einiges dazulernen. Dort fehlt es oft noch an grundlegenden Inhalten und Features, um Investoren und Analysten zielgruppengerecht anzusprechen.

 

Nachhaltigkeit und Geschäftserfolg: Wo sind die Zusammenhänge?

Wie eingangs erwähnt, wird die inhaltliche Verknüpfung zwischen IR und CSR immer wichtiger. Nachhaltige Geschäftsmodelle sind die Zukunft und dieser Entwicklung müssen auch die digitalen Investor Relations Rechnung tragen. Bislang gibt es jedoch zu wenige Verlinkungen untereinander, beide „Türme“ stehen weitgehend allein für sich. Hier gilt es, gemeinsame Projekte auf die Beine zu stellen, um Nachhaltigkeit und Wertschöpfung auch kommunikativ in Zusammenhang zu bringen.

 

Die Kernelemente der Investment-Story

Die wichtigsten Fragen, die auf der IR-Website beantwortet werden müssen, sind demnach:

  • Wie gestaltet sich die Wertschöpfungskette?
  • Welche gesellschaftlichen, sozialen und ökologischen Ziele werden mit welchem Zweck verfolgt?
  • Wie wird die digitale Transformation vorangetrieben?
  • Welche strategischen Aktivitäten sichern Investoren eine lukrative Dividende?
  • Sonder DEv Hero

    Die wesentlichen Elemente einer zeitgemäßen Investment-Story.

 

Wer auf all diese Fragen inhaltlich umfassend und gleichzeitig formatübergreifend antwortet und den einzelnen Punkten einen gemeinsamen Kontext gibt, schöpft die Möglichkeiten digitaler IR-Kommunikation ausreichend aus. Und zeigt dem Wettbewerb, dass die Investor Relations aus den Erfahrungen mit der Corona-Krise gelernt haben, den Schwung daraus mitnehmen können und anderen Kommunikationsbereichen in nichts nachstehen müssen.

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

So geht digitale Finanzkommunikation

In unserem IR Benchmark 2020 hat Henkel einen überzeugenden ersten Platz erreicht. Andrea Haschke spricht im Interview über die IR-Arbeit im Unternehmen.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Im Fokus: Delivery Hero – Fit für den DAX30?

Delivery Hero ist nach der Insolvenz von Wirecard in den DAX30 aufgerückt. Wie digital sich das Unternehmen im IR-Bereich präsentiert, zeigt dieser Beitrag.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Investor Relations zwischen digitaler Disruption und neuen Story-Standards

Greta als Weckruf: Wie die Digitalisierung und das weltweite gesellschaftspolitische Geschehen die Finanzkommunikation aufrütteln und verändern.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

DPOK für unseren Daimler-Chatbot!

Beim Deutschen Preis für Online-Kommunikation (DPOK) gab’s in diesem Jahr wieder eine Trophäe für uns – wir freuen uns riesig über den ersten Platz in der Kategorie "Dialog & Support"!