Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Vorwort

Digitale Investor Relations: Treiber und Trends

Die Digitalisierung weiter Wirtschaftsteile, ihrer Prozesse und Kommunikation ist in vollem Gang: Jede Information wird überall für jedes System in Echtzeit zur Verfügung stehen. Was automatisiert werden kann, wird automatisiert. Was vernetzt werden kann, wird vernetzt. Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Der Digitalisierungszug macht vor Investor Relations und Finanzkommunikationen keinen Halt! Sich informieren und Entscheidungen treffen: Stake- und Shareholder nutzen für ihre Arbeit selbstverständlich das Internet, Smartphones und Tablets. Es liegt auf der Hand, dass Kapitalmarktteilnehmer wie Konzerne und ihre IR-Abteilungen entsprechend digitalisierte Angebote liefern müssen, um ihre Zielgruppen zu erreichen und zu überzeugen.

Wo steht IR?

Doch wo steht die IR-Arbeit börsennotierter Unternehmen heute auf der Digitalisierungsskala? Das Ergebnis ist ernüchternd. Durch unsere intensive Zusammenarbeit mit börsennotierten Unternehmen und Institutionen und der Analyse für den IR Benchmark stellen wir fest, dass weite Teile unternehmensgetriebener Investor Relations noch im analogen Modus fahren. Websites bieten vielfach nur phlegmatisch Informationen, es fehlt an überzeugend dargestellten Equity Stories und userfreundlichen Funktionen.

Treiber, Trends und User

Es wird Zeit, aus dem Dornröschenschlag aufzuwachen und den Digitalisierungsmodus zu aktivieren. Aus unserer Sicht bestimmen derzeit drei Treiber die Fahrtrichtung digitaler IR:

  • MiFID II
    Die Finanzrichtlinie steigert die Wichtigkeit sauber strukturierter digitaler IR-Inhalte und aktiver Multi-Channel-Kommunikation.
     
  • Datenschutz
    Der umfassende Schutz von Informationen und Daten wird konzernweit prüfungsrelevant und „Showstopper“ in digitalen Projekten.
     
  • Usability
    Die Nutzerfreundlichkeit digitaler Angebote entscheidet über Erfolg oder Misserfolg der IR-Kommunikation.


Daneben prägen zahlreiche Trends vor allem die IT-Governance:

  • Vernetzte User
    „Lerne Deinen Kunden kennen“ – denn sie wissen, wann und wo sie Produkte am günstigsten erwerben können. Es gilt, die Kundenhistorien exakt zu analysieren.
     
  • Konnektivität
    Das Internet der Dinge ging 2015 an den Start. Nun kommen smarte vernetzte Produkte, die den Unternehmen weitere Kundendaten zur Verfügung stellen und die Kunden weiter binden.
     
  • Junge Zielgruppen
    Das Zusammenspiel von Software-Unterstützung und Marke muss stimmen. Verbessern Unternehmen ihre digitalen Services, können sie bei der Zielgruppe der Digital Natives massiv punkten.
     
  • Integration BYOD
    Bring your own device ist mittlerweile akzeptiert. 2018 geht es darum, (private) mobile Endgeräte wie Laptops, Tablets oder Smartphones in die Netzwerke von Unternehmen, Institutionen etc. zu integrieren und deren Nutzung zu organisieren.
     
  • Datensicherheit
    Zero Trust: Digitalisierung verlangt nach neuen Sicherheitsmodellen. IT-Ausstattungen müssen so sicher wie möglich gestaltet werden UND Zugriffsrechte von Anwendern auf Netzwerkressourcen müssen gesteuert werden.


Nicht zuletzt spielt der User bei allen Aktivitäten eine tragende Rolle; er muss im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen, denn Investor Relations ist immer ein people business. An seiner Erwartungshaltung, seinen Gewohnheiten und Bedürfnissen muss sich IR orientieren, um effektive Instrumente erfolgreich einsetzen zu können.

Info-Chart

  • chart inhalt ir 2018

    Abb. NetFed in Anlehnung an DIE WIRTSCHAFT/K.-H. Land, 2018, www.neuland.de

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let's talk about Investor Relations

„Wir greifen Trends schnell auf und passen unsere Kommunikation kontinuierlich an“ – Andrea Wentscher über die IR-Website der BASF.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

#1

NetFed steht auch in diesem Jahr der Daimler AG zur Seite und konzipiert interaktiven Geschäftsbericht 2017

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Alexa, was gibt’s Neues?

Der erste Chefvolkswirt Deutschlands im Wohnzimmer oder unterwegs – NetFed entwickelt Alexa Skill für Stefan Bielmeier von der DZ BANK

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Proaktive Berichterstattung

NetFed entwickelt den Nachhaltigkeitsbericht für KHS weiter und unterstützt bei übergeordneter Content-Strategie

Mehr zu unserem IR Benchmark sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele erhalten Sie auf unserer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung.